Feuchtigkeitsshampoo mit Aloe Vera selber machen
Haarpflege

Aloe Vera • Feuchtigkeitsshampoo selber machen

Du leidest an trockenen und spröden Haaren? Feuchtigkeit ist das was deinen Haaren fehlt! Besonders bei pflegeintensiven Haaren wie dicken, lockigen oder krausen Haar ist Feuchtigkeit das A und O für eine gesunde und glänzende Haarpracht! Wir setzen auf natürliche Mittel und sagen dir wie du dein Feuchtigkeitsshampoo selber machen kannst.

Aloe Vera

Über die Aloe Vera Pflanze

Die Aloe Vera Pflanze, die zu den Lilliengewächsen zählt, stammt ursprünglich aus Arabien. Sie ist weltbekannt als Heilpflanze mit langer Tradition, hat zahlreiche positive Wirkungen die sie im Menschen entfalten kann. Dabei kann sie nicht nur im Bereich der Medizin ihre heilenden Wirkungen entfalten, auch in der Kosmetikbranche ist der Einsatz ihres Gels Gang und Gebe.

Wirkung

Der Teil der Aloe Vera der wichtige und gute Wirkstoffe enthält ist ihr Gel. Dieses wird in verschiedenen Bereichen der Kosmetik zum Einsatz gebracht. So wirkt es entzündungshemmend und immunstimulierend. Daher hilft es bei Sonnenbrand und spendet deiner Haut die benötigte Feuchtigkeit.

In der Haarpflege hat es zwei wesentliche Faktoren, die deine Haare positiv beeinflussen.
Zum einen ist die Förderung der Durchblutung unserer Kopfhaut. Hierbei stärkt die Pflanze, ähnlich wie das Rizinusöl unsere Haarwurzeln, reduziert Juckreiz und beugt der Bildung von Schuppen vor. Du hast Probleme mit Schuppen? Dann schau dir unseren Artikel zu Haar und Kopfhautpflege gegen Schuppen an.

Der zweite wichtige Faktor, ist der Kernbestandteil dieses Artikels, die Versorgung unserer Haare mit Feuchtigkeit. Wer unter spröden und trockenen Haaren leidet, kann hierbei mit Aloe Vera Abhilfe schaffen. Das Gel zieht in die Struktur der Haare ein und verleiht ihnen von innen neuen Glanz und macht es wieder weich.

Feuchtigkeitsshampoo selber machen

Nun wollen auch wir uns das Wunder Gel der Aloe Vera zu Eigen machen und unserem Haar Feuchtigkeit spenden.

Was wir dazu benötigen?

2. Die kleingeraspelte Seite nun mit Wasser in einem Topf erhitzen bis sich die Seife aufgelöst hat
3. Nun das Aloe Vera Gel dazugeben.
    Das Aloe Vera Gel gibt es in einer Flasche in der Apotheke zu kaufen. Du kannst aber auch deine eigene Aloe Pflanze halten und
so das Gel frisch aus der Pflanze entnehme.
4.Das Ganze verrührst du nun und gibst das fertige Shampoo in eine verschließbares Gefäß wie eine Flasche oder ein Glas.
Zur Anwendung: Lagere dein Aloe Vera Shampoo kühl, wie jedes andere selbst hergestellte Shampoo!
Tipp: Hast du noch Aloe Vera Gel übrig? Dann schau doch mal bei unserem Artikel zur Hautpflege mit Aloe Vera vorbei!


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite naturacosmetics.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen. Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.